Fenster zu reinigen ist ja durchaus mühsam; aber Fenster in einem Schloss zu reinigen… Das ist ein Fall für den Profi, also für uns!

Innenhof Schloss HohenaschauWir haben sie nicht gezählt, aber lassen Sie sich versichern, dass es viele waren: die Fenster im Schloss Hohenaschau im wunderschönen Chiemgau! Jedenfalls war es eine Gesamtfläche von ansehnlichen 2.300 m², die es nicht nur von Alltagsstaub und -dreck zu befreien galt, sondern auch von den Rückständen einer kürzlich erfolgten Renovierung. Hinzu kam, dass es sich in so einem historischen Gebäude ja nicht um moderne, großflächige Scheiben handelt, die man schnell mal mit dem Abzieher bearbeitet hat. Nein, die alten Scheiben, vielfach auf althergebrachte Weise „doppelverglast“ – es handelt sich also um Doppelfenster, die hintereinander liegen – stellen besondere Anforderungen an ihre Erreichbarkeit. Die kleinflächigen Sprossenfenster müssen zudem Stück für Stück behandelt werden und außerdem müssen alle Sprossen und Rahmen zusätzlich gereinigt werden.

Hinzu kamen kleine wie große Oberlichter, teils halbrund, teils oval und mitunter ebenfalls von mehrere Sprossen durchzogen. Die wertvollen Holzböden des Schlosses durften natürlich auch auf keinen Fall durch Tropfwasser in Mitleidenschaft gezogen werden. Alles in allem also zunächst eine scheinbare Sisyphosarbeit, aber auch eine wunderschöne Herausforderung, wie wir sie nicht alltäglich erleben. Am Glanz und der besonderen Atmosphäre dieses außergewöhnlichen Gebäudes mitzuwirken hat auch unseren Ehrgeiz geweckt.

Von daher sind wir sehr stolz auf das Ergebnis, das auch von unserem Auftraggeber, der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, gelobt wurde. Wir bedanken uns für diesen Auftrag.

Bilder von den Reinigungsarbeiten geben Ihnen einen kleinen Einblick in die Fensterreinigung im Schloss Aschau:

Fensterreinigung im Schloss Hohenaschau Fensterreinigung im Schloss Hohenaschau
Ansicht Schloss Hohenaschau außen Ansicht Innenhof Schloss Hohenaschau